Logo Diversity Leben

HEROES. Gegen Unterdrückung der Ehre. Für Gleichberechtigung

Das Projekt aus dem Kreis Schleswig-Flensburg stellt sich vor....

Das Projekt HEROES richtet sich an junge Männer mit familiärer Migrationsgeschichte, die sich für ein gleichberechtigtes Miteinander in der Gesellschaft einsetzen – unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung oder kulturellem Hintergrund. HEROES setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben ein und arbeitet gegen Unterdrückungsmechanismen und Ungleichheit aufgrund patriarchaler Strukturen.

 

Die Arbeit von HEROES basiert auf zwei Säulen:

  1. In regelmäßigen Gruppentreffen setzen wir uns mit Themen wie Gleichberechtigung, Ehre, Identität und Rollenbildern auseinander. Denkweisen, Normen und Haltungen hinterfragen wir kritisch. Durch den intensiven Austausch begleiten wir die jungen Männer in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und unterstützen sie dabei, eigene Werte zu entwickeln und Stellung zu beziehen. Die Gruppenleitungen fördern einen gleichberechtigten Umgang, geben Denkanstöße und dienen den jungen Männern als Vorbild.
    Am Ende des etwa einjährigen Gruppentrainings erhalten die jungen Männer ein Zertifikat und sind ausgebildete HEROES.
  2. Als HEROES können sie nun nach dem Peer-to-peer-Ansatz Workshops in Schulen, Jugendzentren oder anderen Institutionen durchführen, in denen sie mit den Teilnehmenden Themen aus den Trainings auf Augenhöhe besprechen. Sie reflektieren in den Workshops gemeinsam tradierte Werte und Denkmuster.

 

HEROES bietet keine gefestigte Meinung an, sondern eröffnet einen Raum für Auseinandersetzung und Diskussion. Das Projekt möchte Denkanstöße geben und dazu anregen, Fragen zu stellen, Meinungen auszutauschen und gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen.

Hier ist der aktuelle Projektflyer des Projekts und hier kommen Sie zur Internetseite. Am 7. Juni findet außerdem eine Veranstaltung statt, bei der sich das Team von Heroes für Interessierte vorstellen wird.

Mitmachen?

Dann gerne melden bei:

Turgay Yildirim
yildirim@scheersberg.de
04632-848028

oder

Rebecca Arnold
arnold@scheersberg.de
04632-848026

 

 

Das Projekt HEROES wird gefördert vom Kreis Schleswig-Flensburg sowie von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung. Es besteht eine Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein.


Rassismus in Kinderbüchern und Spielzeug

Ein Thema, das nicht nur zur Weihnachtszeit wichtig ist ......

Rassismus in Kinderbüchern und Spielzeug

Ein Thema, das nicht nur zur Weihnachtszeit wichtig ist ......

Interkulturelle Wochen 2023 – Neue Räume

Viele tolle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein ab dem 15. September!...

Interkulturelle Wochen 2023 – Neue Räume

Viele tolle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein ab dem 15. September!...

Das ProRef-Programm der Europa-Universität Flensburg – ein Programm zur Studienvorbereitung und – integration von Geflüchteten

Die Europa-Universität in Flensburg bietet ein tolles umfassendes Programm für Geflüchtete, die gern in Deutschland studieren möchten....

Das ProRef-Programm der Europa-Universität Flensburg – ein Programm zur Studienvorbereitung und – integration von Geflüchteten

Die Europa-Universität in Flensburg bietet ein tolles umfassendes Programm für Geflüchtete, die gern in Deutschland studieren möchten....

Handreichungen “Der Kompass” und der “Taschenkompass”für die Flüchtlingshilfe vom Flüchtlingsrat SH sind erschienen

Als Printausgaben und digital - empfehlenswert für alle Unterstützenden in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit!...

Handreichungen “Der Kompass” und der “Taschenkompass”für die Flüchtlingshilfe vom Flüchtlingsrat SH sind erschienen

Als Printausgaben und digital - empfehlenswert für alle Unterstützenden in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit!...

Kategorien

Events

// 25. April 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Geflüchtete auf der Balkanroute und ihre Zukunft unter dem neuen Europäischen Asylsystem

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 26. April 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland -8) Verschiedene Möglichkeiten der Einwanderung – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
// 3. Mai 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland -9) Familienzusammenführung – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
Skip to content