HEROES. Gegen Unterdrückung der Ehre. Für Gleichberechtigung

Das Projekt aus dem Kreis Schleswig-Flensburg stellt sich vor....

Das Projekt HEROES richtet sich an junge Männer mit familiärer Migrationsgeschichte, die sich für ein gleichberechtigtes Miteinander in der Gesellschaft einsetzen — unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung oder kulturellem Hintergrund. HEROES setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben ein und arbeitet gegen Unterdrückungsmechanismen und Ungleichheit aufgrund patriarchaler Strukturen.

 

Die Arbeit von HEROES basiert auf zwei Säulen:

  1. In regelmäßigen Gruppentreffen setzen wir uns mit Themen wie Gleichberechtigung, Ehre, Identität und Rollenbildern auseinander. Denkweisen, Normen und Haltungen hinterfragen wir kritisch. Durch den intensiven Austausch begleiten wir die jungen Männer in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und unterstützen sie dabei, eigene Werte zu entwickeln und Stellung zu beziehen. Die Gruppenleitungen fördern einen gleichberechtigten Umgang, geben Denkanstöße und dienen den jungen Männern als Vorbild.
    Am Ende des etwa einjährigen Gruppentrainings erhalten die jungen Männer ein Zertifikat und sind ausgebildete HEROES.
  2. Als HEROES können sie nun nach dem Peer-to-peer-Ansatz Workshops in Schulen, Jugendzentren oder anderen Institutionen durchführen, in denen sie mit den Teilnehmenden Themen aus den Trainings auf Augenhöhe besprechen. Sie reflektieren in den Workshops gemeinsam tradierte Werte und Denkmuster.

 

HEROES bietet keine gefestigte Meinung an, sondern eröffnet einen Raum für Auseinandersetzung und Diskussion. Das Projekt möchte Denkanstöße geben und dazu anregen, Fragen zu stellen, Meinungen auszutauschen und gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen.

Hier ist der aktuelle Projektflyer des Projekts und hier kommen Sie zur Internetseite. Am 7. Juni findet außerdem eine Veranstaltung statt, bei der sich das Team von Heroes für Interessierte vorstellen wird.

Mitmachen?

Dann gerne melden bei:

Turgay Yildirim
yildirim@scheersberg.de
04632–848028

oder

Rebecca Arnold
arnold@scheersberg.de
04632–848026

 

 

Das Projekt HEROES wird gefördert vom Kreis Schleswig-Flensburg sowie von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung. Es besteht eine Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein.


Blickwinkel-Podcast von kulturgrenzenlos

Dieses Mal: Frauenrechtsaktivismus mit Shamsia Azarmehr...

Das House of Resources in Rendsburg stellt sich vor!

Wir sind die Möglichmacher*innen! – Ressourcen für Migrant*innenorganisationen, integrativ wirkende Initiativen und gemeinwohl-orientierte Vereine...

Flüchtlinge an polnisch-belarussischer Grenze brauchen Hilfe

Eine Pressemitteilung der Diakonie SH zur Situation der Flüchtlinge an der polnisch-belarussischen Grenze...

Der Busfahrer der immer lacht?

Die Geschichte von Vahid, der sich seinen Traum erfüllen möchte...

Kategorien

Events

// 15. Januar 2022

Ausstellung “Mesopotamische Farben”

Eine Vernissage zur Ausstellung, die bis zum 1. April im Kulturhof Itzehoe gezeigt wird.
// 24. Januar 2022

Grenzsituationen — Wie zwischen Belarus und Polen

Eine informative Veranstaltung mit Reinhard Pohl - Präsenz im Martinhaus oder online möglich
// 25. Januar 2022

Des Weißseins letzter Schluss?! ‑Kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Weißsein

Critical Whiteness und Allyship: Bedeutung der kritischen (Selbst-)reflexion und Möglichkeiten des Umgangs mit Privilegien - ein Onlineworkshop im Projekt Dialog(t)räume der Diakonie SH
Skip to content