Logo Diversity Leben
No data was found

Am Ende eines Asylverfahrens, egal ob positiv oder negativ, fragt die Ausländerbehörde nach der Identität – Pass, Geburtsurkunde, Heiratsurkunde sollen vorgelegt werden. Und wer nicht als Flüchtling anerkannt ist, wird dann aufgefordert, zur Botschaft zu fahren und alles zu besorgen, was fehlt.
In den letzten Jahren sind die Regelungen dazu mehrfach verschärft worden. Ohne geklärte Identität bekommt man keine Niederlassungserlaubnis und keine Einbürgerung. Ohne Klärung der Identität wird man von humanitären Regelungen ausgeschlossen. Ein familiärer Aufenthaltstitel wird nicht verlängert, wenn der nationale Pass nicht verlängert wurde.
Doch die Fahrt zur Botschaft ist für viele aus mehreren Gründen unbeliebt. Man muss Geld bezahlen, man ist mit Unfreundlichkeit konfrontiert. Der Asylantrag und der Aufenthalt in Deutschland wird der Regierung bekannt. Man muss diese oder jene Erklärung unterschreiben. Teils werden auch Gesetze der Herkunftsländer angewendet: Eine Frau muss sich verschleiern, oder der Ehemann oder Vater der Frau muss die Formulare unterschreiben.
Auf dieser Veranstaltung wollen wir durchgehen, was unter »Mitwirkungspflicht« verstanden wird. Was ist zumutbar, was nicht? Welche Maßstäbe hat die Ausländerbehörde? Welche Sanktionen (Strafen) kann es geben?

2023-12-13-hl-identitaet

Lübecker Flüchtlingsforum / Solizentrum / Humanistische Union

Referent: Reinhard Pohl

Eintritt frei, Anmeldung: hu-frauenberatung@t-online.de
Es ist möglich, die Veranstaltung an anderen Orten zu wiederholen, falls Interesse besteht.


Interkulturelle Wochen 2023 – Neue Räume

Viele tolle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein ab dem 15. September!...

Interkulturelle Wochen 2023 – Neue Räume

Viele tolle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein ab dem 15. September!...

Das ProRef-Programm der Europa-Universität Flensburg – ein Programm zur Studienvorbereitung und – integration von Geflüchteten

Die Europa-Universität in Flensburg bietet ein tolles umfassendes Programm für Geflüchtete, die gern in Deutschland studieren möchten....

Das ProRef-Programm der Europa-Universität Flensburg – ein Programm zur Studienvorbereitung und – integration von Geflüchteten

Die Europa-Universität in Flensburg bietet ein tolles umfassendes Programm für Geflüchtete, die gern in Deutschland studieren möchten....

Handreichungen “Der Kompass” und der “Taschenkompass”für die Flüchtlingshilfe vom Flüchtlingsrat SH sind erschienen

Als Printausgaben und digital - empfehlenswert für alle Unterstützenden in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit!...

Handreichungen “Der Kompass” und der “Taschenkompass”für die Flüchtlingshilfe vom Flüchtlingsrat SH sind erschienen

Als Printausgaben und digital - empfehlenswert für alle Unterstützenden in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit!...

Projektstart „Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede“

Es gibt ein neues Projekt zur intergenerationellen und interkulturellen Arbeit im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein. Hier könnt ihr mehr erfahren!...

Projektstart „Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede“

Es gibt ein neues Projekt zur intergenerationellen und interkulturellen Arbeit im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein. Hier könnt ihr mehr erfahren!...

Kategorien

Events

// 6. August 2024

Neue Regeln für die Einbürgerung

Eine öffentliche Onlineveranstaltung des Forums für Migrant*innen Kiel mit Reinhard Pohl
// 16. August 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland – 1) Das Aufenthaltsgesetz – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
// 23. August 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland – 2) Das Asylverfahren – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
Skip to content