No data was found

Die Skandale der letzten Monate haben gezeigt, schwere Arbeitsausbeutung ist für viele Menschen aus Osteuropa in Deutschland Realität: in der Fleischindustrie, in der  Landarbeit, im Handwerk, in Haushalten und im Hotelgewerbe. Oft ist es von der Ausbeutung zum Menschenhandel nur ein kleiner Schritt – die Grenzen verwischen.

Mit dem Fachtag wollen wir sowohl die rechtlichen und sozialen Rahmenbedingungen als auch die Ränder und Übergänge aufzeigen, in denen Menschen von Zwangsarbeit und Menschenhandel betroffen sind.

Wir wollen die Prozesse beleuchten, um deutlich zu machen, wie Arbeitsausbeutung und Menschenhandel funktionieren und wie sie im Arbeitsalltag erkannt werden können.

Weiterhin werden wir die Interessen der Betroffenen in den Blick nehmen: was brauchen sie, um gegen Ausbeutung vorzugehen und ihre Rechte und ihre Würde (wieder-) zu erlangen? Welche Einrichtungen, Institutionen und Angebote braucht es,  um gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung vorzugehen?

In drei Impulsvorträgen u.a. mit Mitarbeiter*innen aus rumänischen Hilfsorganisationen werden wir die unterschiedlichen Aspekte dieser Menschenrechtsverletzungen darstellen und nach Strategien zum Schutz der Betroffenen suchen.

Zu dieser Kooperationsveranstaltung der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein laden wir Sie ganz herzlich ein.


Sehnsucht nach Frieden — der Adventskalender der Flüchtlingsbeauftragten der Nordkirche

Der Flucht-Adventskalender der Füchtlingsbeauftragten der Nordkirche - Sehnsucht nach Frieden...

Mexikanisches Fest zum “Día de Muertos”

Ein fröhlicher Tag für die ganze Familie in der Kulturschlachterei in Rendsburg...

Welcome-Event in Kiel

Sonyashny Kiel und kulturgrenzenlos heißen neue Menschen in Kiel Willkommen!...

Buen vivir — Das gute Leben

Was gehört eigentlich zu einem guten Leben? Iván Murillo-Conde stellt uns das Konzept des "Buen vivir" vor....

Kategorien

Events

// 30. November 2022

Dialogveranstaltungen „Wir sprechen über antimuslimischen Rassismus“

Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e. V. und die AWO Interkulturell laden an verschiedenen Orten bis zum 8. Dezember ein - in Itzehoe, Kiel, Husum, Lübeck und online
// 2. Dezember 2022

Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e. V. lädt Sie im Namen des Projektes ,,samo.fa“ (Stärkung der Aktiven aus Migrant*innenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) herzlich zu der Informationsveranstaltung ein
// 5. Dezember 2022

Einladung: Und wie läuft’s bei dir so? — 3. Austauschtreffen für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe

3. Austausch- und Netzwerktreffen für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe
Skip to content