No data was found

Wohl kaum eine Nation der Welt erfährt in der internationalen Öffentlichkeit mehr Kritik und Gegenwind, als der Iran und gleichzeitig ist seine persische Kultur vor allem für ihre Lyrik, Filme und Kunst weltberühmt.

Unser Kollege Lasse Nissen widmete mehrere Semester seines Studiums der persischen Sprache und Kultur, verbrachte abschließend ein Semester in Teheran und möchte uns im Rahmen dieses Ländervortrags Einblicke in seine Auseinandersetzung mit den eigenen Erwartungen und den vielfältigen Realitäten Irans geben.

Darüber hinaus informiert Solveigh Deutschmann (DWSH) über das Projekt der unabhängigen freiwilligen Perspektiv- und Rückkehrberatung, bestehende Unterstützungs- und Handlungsmöglichkeiten und die besonderen Herausforderungen in Zeiten der Pandemie.

 

Referent: Lasse Nissen (Diakonisches Werk Altholstein)


Welcome-Event in Kiel

Sonyashny Kiel und kulturgrenzenlos heißen neue Menschen in Kiel Willkommen!...

Das Mobile Integrationsteam des DRK stellt sich vor

Integration von Menschen mit Fluchthintergrund in Unternehmen der Logistik- und Altenpflegebranche...

Blickwinkel-Podcast von kulturgrenzenlos

Dieses Mal: Frauenrechtsaktivismus mit Shamsia Azarmehr...

Das House of Resources in Rendsburg stellt sich vor!

Wir sind die Möglichmacher*innen! – Ressourcen für Migrant*innenorganisationen, integrativ wirkende Initiativen und gemeinwohl-orientierte Vereine...

Kategorien

Events

// 6. Juli 2022

Das Chancen-Aufenthaltsrecht und veränderte Bleiberechtsregelungen – bevorstehende Rechtslage und erste Beratungsstrategien

Falko Behrens, Jurist bei der Diakonie SH, informiert über geplante Neuregelungen
// 7. Juli 2022

Fortbildung “Ehrenamtlich engagiert — interkulturell kompetent, Grundlagen zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz”

Eine Fortbildung von lifeline - Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
// 8. Juli 2022

Sechster Empfang und Erfahrungsaustausch mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein

Aktuelle Fragen und Entwicklungen im Bereich Flucht und Migration in Schleswig-Holstein - mit unserer neuen Sozialministerin Aminata Touré und Stefan Schmidt, Beauftragter für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein
Skip to content