Logo Diversity Leben
No data was found

Flüchtlingsrat, Sozialministerium und Landesflüchtlingsbeauftragte Schleswig-Holstein laden zu einem gemeinsamen Fachtag zum Chancen-Aufenthaltsrecht ein.

Seit einem Jahr ist das Chancen-Aufenthaltsrecht in Kraft. Wie stellt sich die Anwendung der neuen Rechtslage aus Sicht der Zuwanderungs-/Ausländerbehörden dar? Welche Erfahrungen machen Betroffene, Berater*innen und Integrationsnetzwerke mit der Verwaltungspraxis? Wie ist die Erlasslage? Wie agieren Begünstigte? Damit aus dem Chancen-Aufenthaltsrecht nach § 104c AufenthG eine dauerhafte Aufenthaltsperspektive erwachsen kann, müssen die Voraussetzungen der § 25a AufenthG oder § 25b AufenthG erfüllt werden: Zuvorderst Klärung der Identität, Spracherwerb und Lebensunterhaltssicherung.
Um das Potenzial des Chancen-Aufenthaltsrechts bestmöglich zu nutzen, laden wir Mitarbeitende aus Zuwanderungsbehörden, Migrationsberater*innen und Akteur*innen aus Integrationsfachdiensten und Unterstützungsinitiativen zu diesem Fachtag ein.

Programm:
Begrüßung durch die Veranstalter*innen

Grußwort: Aminata Touré, Ministerin für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung

Grußwort: Elias Elsler, Referent Beauftragte für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen SH

Einführung: Martin Link, Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.

Vortrag „Chancen-Aufenthaltsrecht und weitere aktuelle Gesetzgebungen“, Norbert Scharbach, Abteilungsleiter im Sozialministerium Schleswig-Holstein

Perspektiven auf das Chancen-Aufenthaltsrecht in der Praxis:
„Handeln der Zuwanderungsbehörden“
Constantina Nommensen, Einwanderungsbehörde-Immigration Office, Stadt Flensburg
Axel Meixner, Flüchtlingsrat SH

„Sprachförderung und Migrationsberatung“
Ute Bergmann, Sozialministerium SH
Martin Haim, Regionalkoordinator beim BAMF f. d. Kreise Segeberg und Pinneberg

Peter Schmiedgen, ZBBS e.V.

„Arbeitsmarktintegration“
Sven Hinrichsen, Bundesagentur f. Arbeit, Regionaldirektion Nord
Anne-Katrin Lother, Flüchtlingsrat SH

Pause

Wander-Café zum Chancen-Aufenthaltsrecht mit drei Stationen, Themenfelder:
„Handeln der Zuwanderungsbehörden“
„Sprachförderung und Migrationsberatung“
„Arbeitsmarktintegration“

Ergebnisse des Wander-Cafés
Verabschiedung

Moderation: Norbert Scharbach und Dr. Julia Trinh, Referentin Beauftragte für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen

Anmeldung bis 12.01.24:   https://eveeno.com/414798185  Begrenzte Platzzahl!
Hinweis: Die Teilnehmenden werden gebeten, sich bei Betreten des Landeshauses auszuweisen.
Die Veranstaltenden machen Fotos und Video-Aufzeichnungen von der Veranstaltung.
Veranstaltende: Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. • Sozialministerium Schleswig-Holstein • Büro der Landesflüchtlingsbeauftragten Schleswig-Holstein
Info-Kontakt: T. 0431-55685640 • public@frsh.de

 

“Identität und Respekt – Landesweite Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein” ist ein Teilprojekt der AMIF-Projektpartnerschaft “Aufnahme- und Strukturverbesserungen für Geflüchtete in Schleswig-Holstein” und wird gefördert durch:

 


Interkulturelle Wochen 2023 – Neue Räume

Viele tolle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein ab dem 15. September!...

Interkulturelle Wochen 2023 – Neue Räume

Viele tolle Veranstaltungen in Schleswig-Holstein ab dem 15. September!...

Das ProRef-Programm der Europa-Universität Flensburg – ein Programm zur Studienvorbereitung und – integration von Geflüchteten

Die Europa-Universität in Flensburg bietet ein tolles umfassendes Programm für Geflüchtete, die gern in Deutschland studieren möchten....

Das ProRef-Programm der Europa-Universität Flensburg – ein Programm zur Studienvorbereitung und – integration von Geflüchteten

Die Europa-Universität in Flensburg bietet ein tolles umfassendes Programm für Geflüchtete, die gern in Deutschland studieren möchten....

Handreichungen “Der Kompass” und der “Taschenkompass”für die Flüchtlingshilfe vom Flüchtlingsrat SH sind erschienen

Als Printausgaben und digital - empfehlenswert für alle Unterstützenden in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit!...

Handreichungen “Der Kompass” und der “Taschenkompass”für die Flüchtlingshilfe vom Flüchtlingsrat SH sind erschienen

Als Printausgaben und digital - empfehlenswert für alle Unterstützenden in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit!...

Projektstart „Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede“

Es gibt ein neues Projekt zur intergenerationellen und interkulturellen Arbeit im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein. Hier könnt ihr mehr erfahren!...

Projektstart „Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede“

Es gibt ein neues Projekt zur intergenerationellen und interkulturellen Arbeit im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein. Hier könnt ihr mehr erfahren!...

Kategorien

Events

// 14. Juni 2024

20 Jahre lifeline – Jubiläumsfeier und Sommerfest

Der Vormundschaftsverein lifeline feiert 20 Jahre Jubiläum
// 20. Juni 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Watch the Med – Alarm Phone auf der Fluchtroute Zentrales Mittelmeer

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 24. Juni 2024

Interkulturelle Öffnung: Rassismus im Arbeitskontext erkennen und aktiv dagegen handeln!

Eine Veranstaltung der Diakonie SH im Projekt “Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede”
Skip to content