Das Gift des Alltags - Digitale Tagungsreihe

Digitale Veranstaltungsreihe zu Rassismus in Schleswig-Holstein

Mit Gebärdensprach-Dolmetscher*innen. Rassismus ist in unserem Wertesystem tief verankert und das nicht erst seit ein paar Jahren. Er zeigt sich sowohl in Mikroagressionen im Alltag, als auch im strukturellen Aufbau unserer Gesellschaft. In einer vierteiligen Tagungsreihe möchten wir Verflechtungen von Rassismus in der Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft aufspüren. Die Veranstaltungen finden online statt und bringen Vertreter*innen verschiedener Institutionen mit von Rassismus betroffenen Menschen zusammen. Mit Hilfe von Vorträgen und Workshops möchten wir erste Schritte für eine antirassistische Gesellschaft überlegen....

Das Gift des Alltags: Rassismus in Staat, Kirche, Gesellschaft und Medien – Perspektiven auf Schleswig-Holstein

Rassismus ist in unserem Wertesystem tief verankert. Er manifestiert sich weder ausschließlich noch hauptsächlich in bewusster Aggression, sondern ist ein Faktor in unserem Zusammenleben, der Zugänge, Privilegien und Sympathien beeinflusst.

Rassismus bestimmt unser Miteinander jeden Tag und bewirkt hierzulande eine dauerhafte Privilegierung der Mehrheit auf Kosten von Minderheiten. Während die Betroffenen langfristige Folgen für ihre psychische und physische Gesundheit erleiden, sind rassistische Strukturen im Alltag für Privilegierte oft schwer anzuerkennen. Dies macht ein gleichberechtigtes Zusammenleben unmöglich.

In dieser vierteiligen Reihe, jeweils mit Vortrag und Workshop, werden von Rassismus Betroffene und Vertreter*innen zentraler gesellschaftlicher Bereiche in Schleswig-Holstein sprechen. Die Verflechtungen von Rassismus in unserer Gesellschaft werden aufgespürt und überlegt, mit welchen Schritten Veränderungen angestrebt werden können.

Der Weg zu einer rassismuskritischen Gesellschaft braucht viele Menschen, die sich dafür aktiv einsetzen!

Moderiert werden alle Tagungsteile von der Bundesverdienstkreuzträgerin Gloria Boateng. Es konnten interessante Referent*innen für die Fachvorträge und Workshops gewonnen werden.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Betroffene von Rassismus und deren Interessenvertreter*innen als auch generell an Politiker*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen, Kirchenvertreter*innen, Mitarbeiter*innen der Wohlfahrtsverbände, Medienvertreter*innen, NGO Vertreter*innen, Lehrer*innen, Erzieher*innen und viele mehr.

Es werden Gebärdensprachdolmetscher*innen eingesetzt.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und der Anmeldung finden Sie unter https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/

Veranstalter*innen:

Die Tagungsreihe wird durchgeführt vom Beauftragten für Flüchtlings‑, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein, der Diakonie Schleswig-Holstein und dem Frauenwerk der Nordkirche.

Die Veranstalter*innen werden durch das Kollektiv Afrodeutscher Frauen Schleswig-Holstein (KOA e.V.) beraten.

Im Rahmen des Projekts „Dialog(t)räume“ bei der Diakonie Schleswig-Holstein werden einige der Mittel für diese Veranstaltung durch den Asyl‑, Migrations — und Integrationsfonds der Europäischen Union kofinanziert.

Der Termin am 5. November 2020 findet mit Unterstützung durch den NDR statt.


Tag des antimuslimischen Rassismus am 1. Juli

Ein Video des Arbeitskreises Antimuslimischer Rassismus in Schleswig-Holstein und von Raum 3 macht auf das Thema aufmerksam....

Buen vivir — Das gute Leben

Was gehört eigentlich zu einem guten Leben? Iván Murillo-Conde stellt uns das Konzept des "Buen vivir" vor....

Ally sein im Ramadan

Fröhlichen Ramadan! - !رمضان سعيد...

#Haltung zeigen — Internationale Wochen gegen Rassismus 2022

Das Diakonische Werk positioniert sich mit einer Banneraktion und Veranstaltungen. In ganz Schleswig-Holstein gibt es Aktionen, die für ein antirassistisches Miteinander sensibilisieren....

Kategorien

Events

// 6. Juli 2022

Das Chancen-Aufenthaltsrecht und veränderte Bleiberechtsregelungen – bevorstehende Rechtslage und erste Beratungsstrategien

Falko Behrens, Jurist bei der Diakonie SH, informiert über geplante Neuregelungen
// 7. Juli 2022

Fortbildung “Ehrenamtlich engagiert — interkulturell kompetent, Grundlagen zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz”

Eine Fortbildung von lifeline - Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
// 8. Juli 2022

Sechster Empfang und Erfahrungsaustausch mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein

Aktuelle Fragen und Entwicklungen im Bereich Flucht und Migration in Schleswig-Holstein - mit unserer neuen Sozialministerin Aminata Touré und Stefan Schmidt, Beauftragter für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein
Skip to content