„Das LANDgespräch“ vom 24. August 2021 startet erfolgreich in die zweite Runde

Mit der Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack. "Freiheit" ist der neue Begriff für die Dorfgespräche.... Das Bild der Künstlerin Malina Suliman "Streetart Afghanistan" ganz aktuell und bewegend in der Diskussion......

Das LANDgespräch in Schleswig am 24. August 2021 begann mit dem Abschluss der ersten Projektrunde zum Thema „Heimat“. Dazu hat unsere Innenministerin des Landes SH Frau Dr. Sabine Sütterlin-Waack sehr bewegend auf menschliche und persönliche Art und Weise ihre Gedanken zum Heimat-Begriff mit den Anwesenden geteilt, beispielsweise mit den Worten:

“Der Bürgersaal, in dem wir uns gerade befinden, ist ein Stück Heimat, denn hier begann meine politische Karriere!“

Heimat-Stücke musikalischer Art präsentierte die international besetzte Gruppe Join-the-music aus Schleswig. Es wurden traditionelle Lieder aus unterschiedlichen Ländern in einem Instrumenten-Mix dargeboten, bei denen die Beine der Zuhörer zu wippen begannen.

Seitens der Menschen mit Migrationsgeschichte ist es sehr beeindruckend, wie der Begriff Heimat eine Verdopplung gefunden hat. So sprechen manche Personen der ersten oder der zweiten Generation bereits von zwei Heimaten, sie sind dankbar für die zweite Chance und engagieren sich hier vor Ort und/oder in der alten Heimat um dieser Dankbarkeit Ausdruck zu verleihen.

Mit dem Vortragsredner Herrn Mark Terkessidis gelang es einen fließenden Übergang zum Thema der zweiten Runde zu schaffen. Mit Spannung erwartet, werden wir uns mit den Bewohnern und Bewohnerinnen des Kreises Schleswig-Flensburg in den kommenden Monaten zum Begriff „Freiheit“ austauschen.

Mit der nicht gerade freiheitlichen Entstehungsgeschichte unseres Grundgesetzes ist am Ende eine Grundlage für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung entstanden, die es jedem von uns im Sinne des Philosophen Immanuel Kant ermöglicht, seine Freiheit soweit auszuleben, bis die Freiheit des Anderen beginnt.

In kleinen, aber feinen Kurzworkshops wurden erste Impulse zu unserem neuen Thema aus den Reihen der Gäste gesammelt, anhand derer wir mit Ihnen allen in naher Zukunft weiterdiskutieren möchten. Ihre Meinungen und Anregungen geben die Anhaltspunkte für die Gestaltung im Kreis für ein friedliches Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft. Mit Hilfe von vier unterschiedlichen Bildern, wie beispielsweise der Freiheitsstatue oder einer afghanischen Streetart-Kunst, wurden auch hier die konträren Sichtweisen auf den Begriff deutlich, genauso die Gemeinsamkeiten im Verständnis. Spontane Assoziationen ohne vorgefertigte Fragen ermöglichten die Weite der Begrifflichkeit zu verdeutlichen. Wie möchten wir als Gesellschaft gemeinsam diesen Begriff mit Leben füllen, um von gleicher Basis aus unsere Zukunft zu gestalten?

Bei aller Vielfalt der Interpretationen war ein gemeinsames Ergebnis aller Veranstaltungen, der Wunsch nach weiteren Möglichkeiten der Begegnung und Diskussion über Begriffe, die für uns alle wichtig sind.

Das Bild der Künstlerin Malina Sulliman “Streetart Afghanistan” war angesichts der aktuellen Lage in Afghanistan hoch aktuell und warf noch einmal ein ganz besonderes Licht auf den Begriff der “Freiheit”.

Im Laufe des Jahres werden in verschiedenen Regionen des Kreises Schleswig-Flensburg Dorfgespräche geplant, bei denen über den Begriff der Freiheit diskutiert wird.

Die neuen Termine und nähere Informationen zum Projekt „Das LANDgespräch“ können auf der Internetseite des Kreises
https://www.schleswig-flensburg.de/index.php?ModID=7&FID=3333.11250.1&object=tx%7C3333.11250.1
und auf unserer Diversity-leben Seite gefunden werden, wenn sie feststehen.


Das Mobile Integrationsteam des DRK stellt sich vor

Integration von Menschen mit Fluchthintergrund in Unternehmen der Logistik- und Altenpflegebranche...

„Frauenleben“ : Begegnungen für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund im Schloss Gottorf in Schleswig

Freitags von 10 bis 12 Uhr im Schloss Gottorf in Schleswig und jeden ersten Freitag im Monat digital...

Blickwinkel-Podcast von kulturgrenzenlos

Dieses Mal: Frauenrechtsaktivismus mit Shamsia Azarmehr...

Das House of Resources in Rendsburg stellt sich vor!

Wir sind die Möglichmacher*innen! – Ressourcen für Migrant*innenorganisationen, integrativ wirkende Initiativen und gemeinwohl-orientierte Vereine...

Kategorien

Events

// 19. Mai 2022

Ernährungssicherheit oder Umweltschutz — müssen wir uns entscheiden?

Eine Veranstaltung von Brot für die Welt im DW SH und Bündnis Eine Welt SH (BEI)
// 19. Mai 2022

Religiöse Konfliktlagen in Schulen und Jugendeinrichtungen — Herausforderung für die pädagogische Arbeit

Die Hansestadt Lübeck und das Projekt PROvention der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. laden ein
// 19. Mai 2022

6. Demokratiekonferenz in Neumünster

Einladung von der Stadt Neumünster mit der Türkischen Gemeinde in Neumünster e.V.
Skip to content