Machen Sie den Vielfalts-Check für Ihre Organisation!

Vielfalt beeinflusst Organisationen und bringt sie voran. Indem man voneinander lernt, entwickelt man sich als Gesamtheit weiter. Der Vielfalts-Check beleuchtet die aktuelle Lage in Ihrer eigenen Organisation. Außerdem zeigt er Ihnen, wo es Barrieren gibt und macht Vorschläge, um diese zu überwinden....

Institutionen und Organisationen haben den Auftrag, Menschen unabhängig zu beraten, für ihren Lebensweg weiter zu qualifizieren, sie zu unterstützen, wo sie Hilfe brauchen, und sie in Würde zu versorgen. Um in einer sich wandelnden Gesellschaft nah an den Menschen zu sein, braucht es neue Konzepte und vielfältige Kompetenzen. Der Vielfalts-Check soll sensibilisieren und den Weg ebnen, um diesen Anspruch zu erfüllen.

Der Vielfalts-Check stellt Nutzer*innen Fragen aus sechs verschiedenen Kategorien. Diese werden mit dem Blick auf die eigene Organisation anhand vorgegebener Antwortmöglichkeiten beantwortet. Die Fragen – und insbesondere die Antwortmöglichkeiten – regen zum Nachdenken über die eigene Organisation an.

  • Wie vielfaltsbewusst arbeiten wir?
  • Wo liegen Stärken und wo gibt es Schwachstellen?
  • Welche konkreten Schritte führen hin zu vielfaltsbewusster Verantwortung in unserer Organisation?

Am Ende des Tests gibt es eine individuelle Empfehlung.

Auf dem Weg zu einer diversitätsorientierten Organisationsentwicklung

Diversitätsorientierte Organisationsentwicklung (DOE) stellt Teilhabe und Chancengerechtigkeit in allen Bereichen der Organisation her. Dies geschieht unabhängig von Diversitätsdimensionen wie Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung, ethnischer Herkunft und Phänotyp, Religion und Weltanschauung sowie sozioökonomischer Herkunft.

Die Umsetzung diversitätsorientierter Organisationsentwicklung basiert auf rechtlichen Grundlagen. Hierzu zählen die UN-Menschenrechtscharta und EU-Richtlinien sowie Gesetze auf Bundesebene, wie das Grundgesetz oder das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), bzw. auf Landesebene die Landesgleichstellungsgesetze.

Immer wieder werden Menschen wegen ihrer sozialen Situation oder ihrer sogenannten sozioökonomischen Herkunft diskriminiert. Menschen schreiben anderen Personen aufgrund finanzieller und sozialer Ressourcen ein bestimmtes Verhalten zu oder schließen aus dem Aussehen von Kolleg*innen, Klient*innen oder Engagierten auf vermeintliche soziale Probleme. Dies bedeutet im Alltag oft eine massive Stigmatisierung.

Wer hat den Vielfalts-Check entwickelt?

Der Vielfalts-Check ist ein Projekt der Diakonie Deutschland, unterstützt durch externe Expertise und Expert*innen aus Diakonie und Kirchen.

Projektleitung:

Lea-Friederike Neubert, Interkulturelle Orientierung und Öffnung
Tobias Wirth, Schwerpunktthema „Kennen.Lernen. Eine Initiative für Vielfalt und Begegnung“

Wo finde ich den Vielfalts-Check?

Der Vielfalts-Check ist auf dieser Website zu finden: https://www.diakonie-vielfalt.de/kategorie-waehlen


This is me — queer und religiös?

Eine Ausstellung, die 15 queere und gleichzeitig religiöse Menschen portraitiert. Die begleitenden Veranstaltungen finden Sie unter "Events"....

Blickwinkel-Podcast von kulturgrenzenlos

Dieses Mal: Frauenrechtsaktivismus mit Shamsia Azarmehr...

Frohe Feiertage!

Von Weihnachten, Yalda und Kwanzaa...

MUTmach-Kalender vom ZEIK

Ein besonders persönlicher Kalender zum Start in die Adventszeit...

Kategorien

Events

// 15. Januar 2022

Ausstellung “Mesopotamische Farben”

Eine Vernissage zur Ausstellung, die bis zum 1. April im Kulturhof Itzehoe gezeigt wird.
// 24. Januar 2022

Grenzsituationen — Wie zwischen Belarus und Polen

Eine informative Veranstaltung mit Reinhard Pohl - Präsenz im Martinhaus oder online möglich
// 25. Januar 2022

Des Weißseins letzter Schluss?! ‑Kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Weißsein

Critical Whiteness und Allyship: Bedeutung der kritischen (Selbst-)reflexion und Möglichkeiten des Umgangs mit Privilegien - ein Onlineworkshop im Projekt Dialog(t)räume der Diakonie SH
Skip to content