#Haltung zeigen — Internationale Wochen gegen Rassismus 2022

Das Diakonische Werk positioniert sich mit einer Banneraktion und Veranstaltungen. In ganz Schleswig-Holstein gibt es Aktionen, die für ein antirassistisches Miteinander sensibilisieren....

 

 

 

 

 

 

 

 

„Rassismus umgibt uns alltäglich, ohne dass wir uns dessen immer bewusst sind“, sagt Diakonie-Vorstand und Landespastor Heiko Naß. „Darauf wollen wir als Diakonie bei den Wochen gegen Rassismus aufmerksam machen und Wege aufzeigen, wie wir Rassismus begegnen können. Das entspricht unserem christlichen Menschenbild, wonach alle Menschen gleich sind und es keine Abwertung und Ausgrenzung von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, religiöser, sexueller und weltanschaulicher Orientierung geben darf.“

Unter dem Motto „Rassismus schadet der Seele“ macht der Landesverband mit einem großen Banner am Martinshaus in Rendsburg auf das Thema aufmerksam. Es wird für Vorbeifahrende und Gäste gut sichtbar angebracht sein. Daneben zeigen Mitarbeitende der Diakonie Schleswig-Holstein Haltung in den sozialen Medien und sprechen sich in einer Bildergalerie gegen Rassismus aus.

Die Diakonie und die Evangelische-Lutherische Kirche in Norddeutschland setzen sich auch in ihrer alltäglichen Arbeit für einen Prozess der Interkulturellen Öffnung ein, der sich unter anderem mit rassismuskritischen Perspektiven beschäftigt. So werden in den Projekten der Diakonie immer wieder Fortbildungen zu diesem Thema angeboten. Das Projekt „Dialog(t)räume“, gefördert von der Europäischen Union, hat hierzu beispielsweise mit Ehrenamtlichen der Bahnhofsmission gearbeitet oder sich mit „Kritischem Weißsein“ beschäftigt.

„In unseren Fortbildungen erkennen die Teilnehmenden, die sich selbst nie als Rassisten bezeichnen würden, wie sie oft unbewusst Vorurteile haben“, sagt Andrea Bastian, Mitarbeiterin der Diakonie Schleswig-Holstein zum Thema Interkulturelle Öffnung. „Sie erkennen dann die privilegierte Position, die sie als weiße Menschen in vielen Bereichen wie z.B. der Wohnungssuche innehaben. Gleichzeitig entwickeln wir gemeinsam Strategien, wie Vorurteile abgebaut werden können.“

In einem über 50-Seiten-langen Programmheft sind Lesungen, Aktionen und Bildungsveranstaltungen zu finden, die in Schleswig-Holstein während der Internationalen Wochen gegen Rassismus stattfinden.

Am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, haben wir aus dem Team der Interkulturellen Öffnung das Thema in die wöchentliche Andacht gebracht. — Rassismus schadet der Seele!

Das Kurzvideo könnt Ihr bei Facebook sehen: https://www.facebook.com/106045124320033/videos/665122891268448

Haltung zeigen gegen Rassismus ist für uns von diversity leben ein Motto, dass das ganze Jahr über gelten sollte!


Fachveranstaltung: Räume für Dialoge in Vielfalt

Ein Rückblick auf den Abschluss des gemeinsamen Projekts der Diakonischen Werke Hamburg und Schleswig-Holstein....

Ally sein im Ramadan

Fröhlichen Ramadan! - !رمضان سعيد...

Neumünster gegen Antimuslimischen Rassismus

10 Themen - 10 Online-Treffen - 10 Folgen: Podcast des Sozialdienstes Muslimischer Frauen ist online!...

Vielfalt versprühen — Finde deine Farben!

Neumünster ist vielfältig und bunt und die AWO Neumünster möchte das sichtbar machen!...

Kategorien

Events

// 19. Mai 2022

Religiöse Konfliktlagen in Schulen und Jugendeinrichtungen — Herausforderung für die pädagogische Arbeit

Die Hansestadt Lübeck und das Projekt PROvention der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. laden ein
// 19. Mai 2022

6. Demokratiekonferenz in Neumünster

Einladung von der Stadt Neumünster mit der Türkischen Gemeinde in Neumünster e.V.
// 19. Mai 2022

Ernährungssicherheit oder Umweltschutz — müssen wir uns entscheiden?

Eine Veranstaltung von Brot für die Welt im DW SH und Bündnis Eine Welt SH (BEI)
Skip to content