Logo Diversity Leben

Buen vivir – Das gute Leben

Was gehört eigentlich zu einem guten Leben? Iván Murillo-Conde stellt uns das Konzept des "Buen vivir" vor....

Unter dem Begriff “Buen vivir” versammeln sich verschiedene Philosophien aus Lateinamerika. Iván Murillo-Conde, Mitarbeiter im Projekt PORT plus, Kiel – Gemeinsam politisch und demokratisch beteiligen, gibt uns einen Einblick in ein Konzept, das die Vorstellungen von Fortschritt und Entwicklung in Frage stellt.

Bei Buen vivir geht es darum, soziale Ungerechtigkeit zu reduzieren, zivilgesellschaftliche Partizipation zu ermöglichen und ein Gleichgewicht zwischen Individuum, Kollektiv und Natur zu schaffen.

Individuum:

Jeder Mensch soll so versorgt werden, dass die Grundbedürfnisse befriedigt sind, z.B. saubere Luft, sauberes Wasser und Nahrung, Schlaf, Unterkunft, Kleidung oder Krankenversorgung. Eine Gesellschaft kann das erreichen, indem sie gerecht (um)verteilt, sodass jede*r Einzelne in Würde leben kann.

Kollektiv:

Bei Buen vivir steht der soziale Zusammenhalt der Gesellschaft im Fokus und nicht das Schaffen und Aufrechterhalten von Hierarchien.
“Buen Vivir wurde vor einigen Jahren politisch: In Bolivien wurde Evo Morales 2006 Präsident, in Ecuador 2007 Rafael Correa. Beide Staatschefs waren politisch links orientiert und wollten der indigenen Bevölkerung eine Stimme geben. Außerdem war ihr Ziel, sich von den großen Global Playern der neoliberalen Marktwirtschaft und den ehemaligen Kolonialmächten Europa und den USA zu emanzipieren. Indem sie dafür sorgten, dass Buen Vivir in der Verfassung verankert wurde, haben Bolivien wie Ecuador die Pluralität der eigenen Bevölkerung ernst genommen und diese auch politisch abgebildet. Man spricht hier von Plurinationalismus.” (utopia.de)

Natur:

Zentral im Buen vivir ist eine Rückbesinnung auf die Lebensphilosophie der indigenen Völker Lateinamerikas, die der Natur einen eigenen Wert gibt und die übermäßige Ausbeutung und Instrumentalisierung der Natur verurteilt. Die Natur wird im Buen vivir als Subjekt definiert, das in den Verfassungen Ecuadors und Boliviens eigene Rechte hat. Die Natur mit ihrer eigenen Dynamik soll nicht von den Menschen unterbrochen werden.

Bei Buen Vivir steht nicht der Mensch im Mittelpunkt sondern alles, was existiert, bildet eine Einheit. Es geht darum, dass wir das Wachstumsstreben bremsen und ein würdiges Leben für alle Menschen ermöglichen.

Fernando Huanacuni-Mamani hat 13 Grundsätze aufgeschrieben, mit denen das erreicht werden kann:

 

Wir finden: Über ein Konzept, dessen Grundwerte Gerechtigkeit, Gleichheit und Freiheit sowie Wissen, kulturelle Anerkennung und Ethik sind, sollten wir definitiv mehr reden und diskutieren!

Danke für die Anregung, Iván!


Für eine offene Gesellschaft – 8000 Menschen demonstrierten in Kiel für Vielfalt und Demokratie

"Demo gegen Rechts - Solidarität mit migrantisierten und rassifizierten Menschen, Jüdinnen*Juden, Menschen mit Behinderung und allen, die aus der Sicht Rechter keinen Platz in Deutschland haben" und ein Aufruf vom 18.01.24 der Diakonie Deutschland gegen rechten Hass aufzustehen....

Für eine offene Gesellschaft – 8000 Menschen demonstrierten in Kiel für Vielfalt und Demokratie

"Demo gegen Rechts - Solidarität mit migrantisierten und rassifizierten Menschen, Jüdinnen*Juden, Menschen mit Behinderung und allen, die aus der Sicht Rechter keinen Platz in Deutschland haben" und ein Aufruf vom 18.01.24 der Diakonie Deutschland gegen rechten Hass aufzustehen....

Alles Gute zum Jahreswechsel

Grüße vom Vielfaltsteam Diversity leben...

Alles Gute zum Jahreswechsel

Grüße vom Vielfaltsteam Diversity leben...

Rassismus in Kinderbüchern und Spielzeug

Ein Thema, das nicht nur zur Weihnachtszeit wichtig ist ......

Rassismus in Kinderbüchern und Spielzeug

Ein Thema, das nicht nur zur Weihnachtszeit wichtig ist ......

Teilhabe 4.0 – Qualifizierungsangebote für Arbeitsmarktakteur*innen im Bereich Antirassismus und Antidiskriminierung

Sie möchten sich den Themen Vielfalt, Antirassismus und Antidiskriminierung in ihrer Organisation oder ihrem Unternehmen annehmen? Dann sind Sie bei uns richtig! ...

Teilhabe 4.0 – Qualifizierungsangebote für Arbeitsmarktakteur*innen im Bereich Antirassismus und Antidiskriminierung

Sie möchten sich den Themen Vielfalt, Antirassismus und Antidiskriminierung in ihrer Organisation oder ihrem Unternehmen annehmen? Dann sind Sie bei uns richtig! ...

Kategorien

Events

// 28. Februar 2024

EINLADUNG Infoveranstaltung zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Die Koordinierungsstelle Integration und Teilhabe des Kreises RD-ECK und das Netzwerk B.O.A.T. – Beratung. Orientierung. Arbeit. Teilhabe – Integrationsförderung für Geflüchtete in Schleswig-Holstein laden ein
// 1. März 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland – 1) Das Aufenthaltsgesetz – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
// 1. März 2024

Fachtag ZEITENTAUSCH:ALL INCLUSIVE?! – Wie geht Teilhabe in einer vielfältigen Gesellschaft?

Am Zero Discrimination Day: Das Diakonische Werk Hamburg, Projektpartner im Projekt “Zeitentausch”, lädt nach Hamburg zum Fachtag ein.
Skip to content