Workshop Geflüchtete aus der Ukraine

Mittwoch, 27. April 2022
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

2022.04.27 Einl. WS Ukraine

Nach dem Angriff der russischen Armee auf die Ukraine haben Millionen Menschen ihr Zuhause verloren und fliehen in Nachbarländer. Unter ihnen zum großen Teil Kinder. Auch in Deutschland kamen bereits im ersten Monat des Krieges vermutlich doppelt so viele Flüchtlinge an wie sonst im ganzen Jahr. Das bedeutet eine Langzeitaufgabe für die Gesamtgesellschaft sowie zahlreiche Akteure. Auch ehrenamtlich und freiwillig Engagierte leisten ihren Beitrag.
Wir beschäftigen uns mit der Ukraine und Russland, wie beide Länder sich auseinander entwickelt haben, warum Putin das Nachbarland angegriffen hat, um die aktuelle Situation und die Perspektiven für beide Länder.
Dann geht es um die Aufnahme von Flüchtlingen, darunter zum großen Teil auch Kinder. Die 2001 beschlossene EU-Richtline zum „Massenzustrom“ wurde im März 2022 in Kraft gesetzt. Die ankommenden Flüchtlinge erhalten ohne Asylverfahren eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24, der erstmals angewendet wird. Auch wollen wir uns ansehen, welche Personenkreise aus Russland fliehen.
Weiter geht es darum, ob die Flucht vorübergehend oder auf Dauer ist und welche Möglichkeiten es gibt, in Deutschland ein neues Leben aufzubauen (Registrierung, Sozialleistungen, Unterkunft, Sprachkurse, Schule, Kita, Bildung, Betreuung, Anerkennung von Zeugnissen und Qualifikationen, Arbeit).

Es referieren Susanne Müller (Rechtsanwältin) und Reinhard Pohl (Journalist)

Teilnahme und Imbiss sind kostenfrei. Es gilt das aktuelle Hygienekonzept.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 25. April 2022 über folgenden Link:

https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/detail/gefluechtete-aus-der-ukraine-informationen-fuer-ehrenamtliche-und-interessierte-im-bereich-flucht-migration-und-integration


Events

// 30. November 2022

Dialogveranstaltungen „Wir sprechen über antimuslimischen Rassismus“

Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e. V. und die AWO Interkulturell laden an verschiedenen Orten bis zum 8. Dezember ein - in Itzehoe, Kiel, Husum, Lübeck und online
// 2. Dezember 2022

Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e. V. lädt Sie im Namen des Projektes ,,samo.fa“ (Stärkung der Aktiven aus Migrant*innenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) herzlich zu der Informationsveranstaltung ein
// 5. Dezember 2022

Einladung: Und wie läuft’s bei dir so? — 3. Austauschtreffen für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe

3. Austausch- und Netzwerktreffen für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe
Skip to content