Wege aus der Duldung für Menschen aus Afghanistan

Mittwoch, 25. Mai 2022
Beginn: 18:00 Uhr

Eine Veranstaltung für Betroffene, Berater und Ehrenamt mit Elias Elsler, Referent beim Beauftragten für Flüchtlings‑, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein

Während alle Welt gebannt auf die Ukraine schaut, gerät die Situation von Menschen aus Afghanistan leicht aus dem Fokus. Obwohl nach der Machtergreifung der Taliban im vergangenen Jahr auf absehbare Zeit keine Abschiebungen nach Afghanistan mehr stattfinden werden, halten sich weiterhin viele Zugewanderte aus Afghanistan lediglich mit einer Duldung in Deutschland auf.

An diesem Abend soll die aufenthaltsrechtliche Situation von Menschen aus Afghanistan mit einer Duldung betrachtet werden.

Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es, eine Aufenthaltserlaubnis durch Integrationsleistungen zu erhalten? Und welche konkreten Handlungsmöglichkeiten ergeben sich daraus?

Anmeldung und Info bei Urte Andresen unter:

Mobil: 0151 42093401
E‑Mail: urte.andresen@kinderschutzbund-nf.de
Internet: www.kinderschutzbund-nf.de
Büroadresse: Neustadt 105, 25813 Husum

Veranstalter*innen:

JMD des Kinderschutzbundes NF, Fremde brauchen Freunde e.V., Diakonisches Werk Husum, Integrationsbeauftragter des Kreises Nordfriesland Peter Martensen


Events

// 6. Juli 2022

Das Chancen-Aufenthaltsrecht und veränderte Bleiberechtsregelungen – bevorstehende Rechtslage und erste Beratungsstrategien

Falko Behrens, Jurist bei der Diakonie SH, informiert über geplante Neuregelungen
// 7. Juli 2022

Fortbildung “Ehrenamtlich engagiert — interkulturell kompetent, Grundlagen zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz”

Eine Fortbildung von lifeline - Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
// 8. Juli 2022

Sechster Empfang und Erfahrungsaustausch mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein

Aktuelle Fragen und Entwicklungen im Bereich Flucht und Migration in Schleswig-Holstein - mit unserer neuen Sozialministerin Aminata Touré und Stefan Schmidt, Beauftragter für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein
Skip to content