Logo Diversity Leben

Von der Duldung zum Menschenrecht

Freitag, 1. Juli 2022
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 21:00 Uhr

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gibt eine ganze Reihe von humanitären Regelungen, mit denen Geduldete zu einem Bleiberecht kommen. Das geht über die Härtefallkommission oder eine Ausbildung oder über Arbeit, über Schulbesuch oder die Altfallregelung. Dazu gibt es die Bestimmung nach § 25, Absatz 5 im Aufenthaltsgesetz, demnächst wird die Chancen-Aufenthaltserlaubnis beschlossen.

Darüber informieren wie in einer Reihe von Veranstaltung, teils online, teils vor Ort in Kiel. Die Veranstaltungen sind zunächst auf Dari, Farsi, Armenisch, Russisch und auch (nur) Deutsch. Ich hänge die Einladungen in verschiedenen Sprachen an. Bitte melden Sie sich bei Interesse an. Vor allem bitte ich darum, die Einladungen an Geduldete weiterzugeben, die nicht ausreichend Deutsch können. Für die sind die Einladungen ja vor allem gedacht.

Falls es Beschwerden gibt, dass auch andere Sprachen gewünscht werden: Das ist immer möglich, wenn eine andere Sprache mehrmals gewünscht wird. Also: Immer her mit den Beschwerden. Auch Fragen dazu beantworte ich gerne.

Herzliche Grüße

Reinhard Pohl

Viele Menschen leben in Kiel nur mit einer Duldung. Das bedeutet, sie werden zur Zeit nicht abgeschoben, aber vielleicht später. Wer eine Duldung hat, kann viele Dinge nur schwer machen. Man bekommt schwerer Arbeit, weil man eine Erlaubnis der Ausländerbehörde braucht. Man bekommt schwerer eine Wohnung, weil viele Vermieter:innen nur vermieten wollen, wenn man sicher in Kiel lebt. Man bekommt schwerer ein Konto, einen Handy-Vertrag, einen Platz im Deutschkurs und so weiter.

Wir wollen allen, die eine Duldung haben oder sich für Duldungen interessieren, Veranstaltungen dazu anbieten. Dabei klären wir:

  • Was ist eine Duldung, warum habe ich (nur) eine Duldung?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, ein Aufenthaltsrecht zu bekommen?
  • Welche Gesetze haben sich in letzter Zeit geändert, welche ändern sich in den nächsten
    Monaten?

Oft hängt das Bleiberecht aber auch davon ab, wie aktiv man ist. Deshalb wollen wir auch miteinander besprechen, was man machen kann, um sicher in Kiel und Deutschland zu leben.

2022-07-01-einl-dt-jul-bis-okt


Events

// 14. Juni 2024

20 Jahre lifeline – Jubiläumsfeier und Sommerfest

Der Vormundschaftsverein lifeline feiert 20 Jahre Jubiläum
// 20. Juni 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Watch the Med – Alarm Phone auf der Fluchtroute Zentrales Mittelmeer

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 24. Juni 2024

Interkulturelle Öffnung: Rassismus im Arbeitskontext erkennen und aktiv dagegen handeln!

Eine Veranstaltung der Diakonie SH im Projekt “Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede”
Skip to content