Logo Diversity Leben

Planänderung – jetzt online: Verleihung des Leuchtturms des Nordens 2023

Sonntag, 10. Dezember 2023
Beginn: 10:30 Uhr

Auf zunehmende Nachfragen aufgrund wetterbedingter Besorgnisse hin haben wir uns entschieden, die Veranstaltung zum Leuchtturm des Nordens am Sonntag nicht in Präsenz, sondern online durchzuführen. Daher – und wir bitten um Nachsicht für die Kurzfristigkeit dieser Information – hier die folgendeVortrag und Diskussion zur drohenden Strafverfolgung von ziviler Geflüchtetensolidaritätsarbeit und Preisverleihung an eine widerständige Hilfsorganisation.

 

Am Internationalen Menschenrechtstag

Ab 10:30
Vortrag und Diskussion  – Raum des Rechts – oder rechtsfreier Raum
Die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten fühlen sich angesichts zunehmender Rechtsentwicklungen an den Wahlurnen unter Druck – und geben diesen nicht nur an Asylsuchende aus dem globalen Süden weiter. Auch die zivile Seenotrettung und die solidarische Bürger*innengesellschaft geraten ins Fadenkreuz möglicher Strafverfolgung. Entwickelt sich die EU als Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts insbesondere zu Lasten von Schutzsuchenden und ihren Unterstützer*innen zu Lande und zu Wasser mehr und mehr zu einem rechtsfreien Raum?
Begrüßung, Martin Link, Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
Vortrag von NN, borderline europe e.V., Berlin (angefragt)

11:30 Uhr
Preisverleihung Leuchtturm des Nordens 2023
Der Leuchtturm des Nordens wird 2023 zum 19. Mal vergeben. Diesmal geht der Preis an eine Organisation, die allen aktuellen politischen Infragestellungen zum Trotz selbst dort europäischen Werten verpflichtet bleibt, wo sich die europäischen Institutionen zunehmend ihrer Verantwortung entziehen.
Laudatio, Prof. em. Konrad Groß, lifeline e.V., Kiel
Dankesrede durch die Preisträger*innen
Anschließend sind alle Teilnehmenden eingeladen, bei einem Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Offenen Kanal Schleswig-Holstein statt.

Bis 13:00 Uhr

Veranstalter: Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V., public@frsh.de, T. 0431-735 000
Mehr Informationen zum Leuchtturm des Nordens


Events

// 20. Juni 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Watch the Med – Alarm Phone auf der Fluchtroute Zentrales Mittelmeer

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 24. Juni 2024

Interkulturelle Öffnung: Rassismus im Arbeitskontext erkennen und aktiv dagegen handeln!

Eine Veranstaltung der Diakonie SH im Projekt “Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede”
// 27. Juni 2024

Aus Armenien nach Schleswig-Holstein

Reinhard Pohl informiert über diverse Möglichkeiten der Einwanderung nach Deutschland
Skip to content