Logo Diversity Leben

Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Freitag, 2. Dezember 2022
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr

Liebe Interessierte,

die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e. V. lädt Sie im Namen des Projektes ,,samo.fa“ (Stärkung der Aktiven aus Migrant*innenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) herzlich zu der Informationsveranstaltung „Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt“ ein:

Die Wohnungssuche ist sowohl für geflüchtete Menschen als auch für Aktive in der Flüchtlingsarbeit ein großes Leitthema. Berührungen mit rassistischer Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt kommen zu den allgemeinen Herausforderungen bei der Wohnungssuche hinzu, wofür Aufmerksamkeit geweckt werden muss.
Darüber möchten wir als Interessenvertreter für die Partizipation von gesellschaftlichen Minderheiten an unserem Informationsabend berichten und offene Fragen diskutieren.
Herzlich eingeladen sind daher von rassistischer Diskriminierung betroffene Menschen und Akteur*innen der Geflüchteten- und Migrationshilfe sowie alle, die sich für diese Thematik interessieren.

Ablauf der Veranstaltung:
1.     Begrüßung: 18:00 Uhr  – 18:10 Uhr
Was ist samo.fa? Warum beschäftigt sich samo.fa mit diesem Thema?

2.     Teil I:  18:10 Uhr – 19:00 Uhr
Vortrag von Reinhard Pohl:
Allgemeine Rahmenbedingungen der Wohnungssuche und Herausforderungen im Hinblick auf Diskriminierung

3.     Pause: 19:00 Uhr – 19:10 Uhr

4.     Teil II: 19:10 Uhr – 20:00 Uhr
Diskussionsrunde
mit Hanan Kadri – Antidiskriminierungsverband S-H e.V.
Ilke Kalden – Bündnis für bezahlbaren Wohnraum

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Anmeldung zur besseren Planung wird gebeten, sie ist aber nicht erforderlich.
Gerne kann diese E-mail weitergeleitet werden! 🙂

Kontakt:
Aslihan Sarac
Projekt: samo.fa
Telefon: 0431/28953434
E-Mail: samo.fa@tgsh.de

Ein Projekt von Bundesverband Netzwerke von Migrant*innenorganisationen (BV NeMO).


Events

// 25. April 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Geflüchtete auf der Balkanroute und ihre Zukunft unter dem neuen Europäischen Asylsystem

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 26. April 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland -8) Verschiedene Möglichkeiten der Einwanderung – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
// 3. Mai 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland -9) Familienzusammenführung – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
Skip to content