Logo Diversity Leben

Radio Podcast HAART CAFÈ ON AIR No 25

Freitag, 26. Januar 2024
Beginn: 19:00 Uhr

Wir laden euch und Sie wieder herzlich ein zu unserem monatlichen integrativen

Radio Podcast HAART CAFÈ ON AIR No 25

Mein Interviewpartner ist diesmal jemand, der bei der Diakonie “hinter den Kulissen” arbeitet.
Unserer langjähriger Hausmeister Jens Zarbock, der mit großer Begeisterung seine Arbeit macht, einen sehr interessanten Lebenslauf hat und ein ungewöhnliches Hobby- bei dem sein Sohn sogar Weltmeister ist. Auch ein weiterer Gast ist dabei.

Natürlich gibt es auch wieder Musik. Hört mal rein!

HAART CAFÉ ON AIR ist eine integrative Radiosendung der Diakonie Altholstein für Alle.
Mit aktuellen Themen, spannenden Interviews und Musik.

Wir senden jeden 4. Freitag im Monat um 19.00 Uhr auf 100.8 Hz.
Die Wiederholung gibt es immer am darauffolgenden Samstag um 10.00 h.

Einfach ins Handy „Freies Radio Neumünster Haart Café on air“ eingeben- und los geht´s

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Rike Mueller
Dipl.Soz.Pädagogin

Diakonisches Werk Altholstein GmbH
Flüchtlingsberatung und HaartCafé
Haart 224 | 24539 Neumünster
Tel. +49 4321 2505-3013 | Fax +49 4321 2505-3020
Mobil –
rike.mueller@diakonie-altholstein.de
https://www.diakonie-altholstein.de/


Events

// 14. Juni 2024

20 Jahre lifeline – Jubiläumsfeier und Sommerfest

Der Vormundschaftsverein lifeline feiert 20 Jahre Jubiläum
// 20. Juni 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Watch the Med – Alarm Phone auf der Fluchtroute Zentrales Mittelmeer

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 24. Juni 2024

Interkulturelle Öffnung: Rassismus im Arbeitskontext erkennen und aktiv dagegen handeln!

Eine Veranstaltung der Diakonie SH im Projekt “Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede”
Skip to content