Logo Diversity Leben

Mit Recht leben – Kinderrechte und Geschichten junger Frauen in Togo – Afrikatage 21

Freitag, 27. August 2021
Beginn: 16:30 Uhr
Ende: 21:00 Uhr
IDEE:
Bildung und Geschlechtergerechtigkeit sind Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Lebensgeschichten in Togo, wie auch in Deutschland. Wir möchten mit dieser Veranstaltung die Wichtigkeit des gesellschaftlichen Engagements in den Bereichen der Kinder- und Frauenrechte thematisieren.
PROGRAMM:
ab 16:30:             Ankommen mit Überprüfung der Einhaltung geltender Corona-Beschränkungen
17:00 – 17:10:    Musik von Ali Diarra und Mathias Wodome
17:10 – 17:20     Begrüßung durch die Moderatorin Cornelia Betchinde, durch BEI SH und Vertreter*innen der drei Vereine
17:20 – 18:40:    Essokouboze Betchinde, Sozialarbeiter aus Togo und seit zwei Jahren in Deutschland, liest drei Kapitel aus seinem Buch „Mit Recht leben – Geschichten aus dem Arbeitsalltag eines Sozialarbeiters in  Togo“. Inhaltlich geht es um Hürden im Zugang zu Bildung und um Herausforderungen des Aufwachsens von jungen Frauen. Es gibt die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
Musikalische Beiträge zwischen den Kapiteln.
18:40 – 19:00:    Andrea Bastian vom Verein Njonuo Fe Mo – Frauenwege in Togo e.V. bringt Erzählungen von jungen Frauen des Bildungszentrums Maison Dora in Togo ein. Es gibt die Möglichkeit zur Diskussion.
19:05 – 19:20
Musikalische Darbietungen von Ali Diarra und Mathias Wodomé an Djembe-Trommeln und weiteren Instrumenten runden das Programm ab. Mathias Wodome stammt aus Togo, engagiert sich im den Verein Njonuo Fe Mo Frauenwege in Togo in seinem Heimatdorf und lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Ali Diarra stammt aus dem Nachbarland Burkina Faso aus einer Musikerfamilie mit langer Tradition, spielt viele Instrumente und lebt nun in Flensburg. Dort tritt er viel mit der Gruppe Alü Dia auf, die schon viel Aufmerksamkeit bekommen hat (https://www.facebook.com/aluediamusic/)
19:00 – 21:00:   Möglichkeit zu Gesprächen an Infoständen der Vereine (Frauenwege in Togo e.V., Togo Ta Alafia e.V.), ein Trommelzirkel findet auf der Terrasse statt.
Ein togoisches Buffet, begleitet von einem interaktiven Trommelzirkel, schafft einen Ausgleich zu den anspruchsvollen Lesungs- und Diskussionsthemen.

Eine Ausstellung zur Schaffung kinderarbeitsfreier Gebiete in verschiedenen Ländern in Subsahara-Afrika – von der GEW-Stiftung ‚fair childhood – Bildung statt Kinderarbeit‘ zeigt, wie und mit welchen Mitteln Lehrkräftegewerkschaften u.a. in Mali, Burkina Faso, Tansania, Uganda, Simbabwe Projekte durchführen, um beispielhaft kinderarbeitsfreie Gebiete in verschiedenen Regionen ihrer Länder zu schaffen

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Afrikatage Kiel 2021 von Bündnis Eine Welt – BEI SH statt und wird von Engagement Global und BINGO gefördert.
Anmeldungen gerne an kontakt@togotaalafia.org**
Für den Einlass bitte den Nachweis Geimpft, Genesen oder Getestet mitbringen. Die Veranstaltung findet nach den Hygienevorgaben statt.

Events

// 25. April 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Geflüchtete auf der Balkanroute und ihre Zukunft unter dem neuen Europäischen Asylsystem

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 26. April 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland -8) Verschiedene Möglichkeiten der Einwanderung – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
// 3. Mai 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland -9) Familienzusammenführung – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
Skip to content