Logo Diversity Leben

Fortbildungen gegen die vereinbarten GEAS-Pläne – Bundesdeutsche Geflüchtetenpolitik und nationale Strategien bei der Durchsetzung der GEAS

Donnerstag, 5. Oktober 2023
Beginn: 17:00 Uhr
Ende: 19:30 Uhr

Einladung Fortbildungen gegen die vereinbarten GEAS-Pläne – Herbst 2023

Der Asylkompromiss der EU-Innen- und Justizminister:innen, wie er am 8.6.23 und vom Europäischen Rat in der Instrumentalisierungsrichtlinie am 23.6.23 beschlossen wurde, hebelt faire Asylverfahren an den EU-Außengrenzen aus und weicht die Kriterien für sichere Drittstaaten auf.

Nach den o.g. Beschlüssen werden künftig nur wenige Menschen das Recht und die Chance haben, in der Europäischen Union Asyl zu beantragen. Durch die Ausweitung des Sicheren Drittstaatsprinzips können sich Mitgliedsstaaten ihrer Schutzverpflichtung zukünftig entziehen.

Die EU darf ihre Schutzverantwortung nicht an Drittstaaten abgeben. Sie muss am Ziel von fairen und sorgfältigen Asylverfahren festhalten und insbesondere die Belange und Rechte von vulnerablen Gruppen wie z.B. Frauen und Familien mit zum großen Teil traumatisierten Kindern wahren.

Eine humanitäre und an den Prinzipien der Menschenrechte orientierte Asylpolitik ist eine tragende Säule der europäischen Leitlinien. Wird diese Säule demontiert, wird nicht nur die EU als Anwalt von Menschenrechten international ihr Gesicht verlieren, sondern werden auch massenweise Schutzsuchende der ausweglosen Illegalisierung ausgesetzt.

Mit dem was die Politik zulasten von Schutzsuchenden und Unterstützer:innen plant, wollen wir uns in einer vierteiligen digitalen Veranstaltungsreihe befassen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

2. Bundesdeutsche Geflüchtetenpolitik und nationale Strategien bei der Durchsetzung der GEAS

Referent: Dr. Thomas Hohlfeld, Referent Bundestagsfraktion Die Linke, Berlin
Grußwort: Runder Tisch gegen Faschismus und Rassismus, Kiel

 

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich unter nachfolgenden Link an:

https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/detail/bundesdeutsche-gefluechtetenpolitik-und-nationale-strategien-bei-der-durchsetzung-der-geas

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Veranstaltende: amnesty international Kiel • Diakonie Schleswig-Holstein • Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche • Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. •
Landeszuwanderungsbeauftragter SH • lifeline-Vormundschaftsverein e.V. • Projekt Afghanistan • Refugee Law Clinic Kiel • Runder Tisch gegen Faschismus und Rassismus Kiel • Omas gegen rechts Kiel • Seebrücken • ZBBS e.V. • Zentrum für Empowerment & Interkulturelle Kreativität

 


Events

// 24. Mai 2024

Aufenthaltsrecht in Deutschland – 11) Freizügigkeit – Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024

Eine Fortbildungsreihe mit Reinhard Pohl
// 26. Mai 2024

Aufruf zu Kundgebung: „Fest für Demokratie“

Demokratie erleben: Stimmen hören, Ideen teilen, Verbindung stärken – gemeinsam für ein offenes Miteinander! Ein Husumer Netzwerk organisiert
// 27. Mai 2024

Einladung Netzwerkkonferenz Landesnetzwerk Migrantenorganisationen SH

Die Türkische Gemeinde SH , der Paritätische SH und Projektpartner*innen im AMIF-Projekt LaNeMo laden ein.
Skip to content