Einladung zum digitalen Fachdialog „Runder Tisch FGM/C (Female Genital Mutilation/Cutting) Schleswig-Holstein“

Donnerstag, 12. August 2021
Beginn: 13:00 Uhr
Ende: 14:30 Uhr

Weltweit sind mehr als 200 Millionen Frauen von weiblicher Genitalverstümmelung/Beschneidung (FGM/C) betroffen und durch Migration ist das Thema längst in Europa angekommen. Laut der DunkeIzifferstatistik von Terre des Femmes leben in Schleswig-Holstein schätzungsweise 1800 betroffene Frauen und auch hier sind Mädchen gefährdet, an ihren Genitalien verstümmelt zu werden.
Deutschlandweit kann von mindestens 75.000 Betroffenen ausgegangen werden.

Die Thematik birgt eine Vielzahl von Herausforderung für das Sozial- und Gesundheitswesen. Wir laden deshalb zu einem ersten Fachdialog FGM/C für Schleswig-Holstein ein. Ziel ist es die vorhandenen Angebote zu stärken und zu vernetzen und einen regelmäßigen Austausch zu etablieren.
Ein gemeinsames Agieren bündelt Energien, um verbesserte Hilfen für betroffene Frauen zu installieren und durch Prävention die Beschneidung von Mädchen nachhaltig zu verhindern.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Möchten Sie am Fachdialog teilnehmen oder unseren Newsletter erhalten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!
Renate Sticke
Projektleitung TABU und Landeskoordination FGM/C
renate.sticke@diakonie-altholstein.de oder tabu@diakonie-altholstein.de
Tel. 015146159865
https://www.diakonie-altholstein.de/de/tabu

 

                         


Events

// 6. Juli 2022

Das Chancen-Aufenthaltsrecht und veränderte Bleiberechtsregelungen – bevorstehende Rechtslage und erste Beratungsstrategien

Falko Behrens, Jurist bei der Diakonie SH, informiert über geplante Neuregelungen
// 7. Juli 2022

Fortbildung “Ehrenamtlich engagiert — interkulturell kompetent, Grundlagen zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz”

Eine Fortbildung von lifeline - Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
// 8. Juli 2022

Sechster Empfang und Erfahrungsaustausch mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein

Aktuelle Fragen und Entwicklungen im Bereich Flucht und Migration in Schleswig-Holstein - mit unserer neuen Sozialministerin Aminata Touré und Stefan Schmidt, Beauftragter für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein
Skip to content