Logo Diversity Leben

Ablauf eines Asylverfahrens

Dienstag, 20. September 2022
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Viele Ehrenamtliche begleiten Asylbewerberinnen und Asylbewerber. Wir wollen uns deshalb ansehen, wie ein Asylverfahren abläuft, welche Stationen es gibt und worauf man achten muss.
Wir beginnen mit den Fluchtwegen und der Ankunft. Es folgt die Registrierung, der Ankunftsnachweis und der Asylantrag. Weiter geht es über die Dublin-Entscheidung und – vielleicht – das Dublin-Verfahren zur Anhörung, es folgt der Bescheid. Dazu wollen wir uns auch verschiedene Herkunftsländer und die Chancen ansehen. Viele Ehrenamtliche sind vor allem mit Ablehnungen konfrontiert, weil da auch der meiste Beratungsbedarf entsteht.

Im zweiten Teil befassen wir uns mit Gerichtsverfahren, wenn gegen einen Bescheid geklagt wird. Wir beschäftigen uns mit möglichen Erfolgsaussichten und der Rolle von Vorbereitung.
Schließlich sehen wir uns an, wie es danach weitergeht. Nach positivem Bescheid: Wie Familienzusammenführung funktioniert und was zur Einbürgerung nötig ist. Und nach ablehnendem Urteil: Welche Bleiberechtsmöglichkeiten es außerdem gibt und was zu tun ist, wenn die Abschiebung droht.

Referent: Reinhard Pohl (Journalist)

Teilnahme und Mittagessen sind kostenfrei. Im Tagungszentrum Martinshaus wird das Tragen einer Atemschutzmaske empfohlen.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 15. September über den entsprechenden Link:
Präsenz: https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/detail/ablauf-eines-asylverfahrens-praesenz
Online: https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/detail/ablauf-eines-asylverfahrens-praesenz-1

2022.09.20 Einladung Ablauf Asylverfahren

Mit freundlichem Gruß

Gernot Tams
Beratung Zuwanderung und bürgerschaftliches Engagement
tams@diakonie-sh.de
Tel.: 04331 593 200 | Fax: 04331 593 35200

Diakonisches Werk Schleswig-Holstein
Landesverband der Inneren Mission e.V.
Kanalufer 48 | 24768 Rendsburg
www.diakonie-sh.de

 


Events

// 14. Juni 2024

20 Jahre lifeline – Jubiläumsfeier und Sommerfest

Der Vormundschaftsverein lifeline feiert 20 Jahre Jubiläum
// 20. Juni 2024

Die Folgen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems an den Rändern Europas – Watch the Med – Alarm Phone auf der Fluchtroute Zentrales Mittelmeer

Das Bündnis Stopp GEAS Schleswig-Holstein hat sich in einer gemeinsamen Stellungnahme entschieden gegen diese Reform ausgesprochen und lädt ein zu einer Online- Veranstaltungsreihe, die sich mit den Konsequenzen des GEAS für Schutzsuchende auf den Fluchtwegen an den Rändern Europas beschäftigt.
// 24. Juni 2024

Interkulturelle Öffnung: Rassismus im Arbeitskontext erkennen und aktiv dagegen handeln!

Eine Veranstaltung der Diakonie SH im Projekt “Zeitentausch – Interkulturelle Perspektiven auf Generationsunterschiede”
Skip to content